Vaclav Klaus, die EU und die Benes-Verträge

Vor ein paar Tagen hat Vaclav Klaus, der letzte gegnerische Staatsoberhaupt, der sich gegen den Lissabon-Vertrag stellte, klein beigegeben, und den Vertrag ratifiziert. Manche sagen, geben ist seliger als nehmen. Andere sind wiederum seliger, wenn sie was kriegen, anstatt zu geben.  In der Politik ist es aber ständig ein Geben und Nehmen. So können wir uns getrost fragen, was Vaclav Klaus bekommen hat, dass es sich für ihn gelohnt hat? Hier ist die Antwort: Weiterlesen »


Kategorie:  EU-Politik
Kommentare deaktiviert

Die unbelehrbaren Wähler wollen auch in Großbritannien die islamkritische “Nazi”-Partei wählen

Die multikulturellen Dressureliten Europas knirschen immer lauter die Zähnen. Nach Österreich, Italien und die Niederlande kommt jetzt der Eklat aus Großbritannien. Die BBC wollte den politisch korrekten Demokraten vorgaukeln und hat auch den Chef der BNP, Nick Griffin, am Donnerstag Abend zu Question Time eingeladen.  Einige Parteibonzen der politisch korrekten Parteien hatten bereits im Vorfeld gewarnt, dass die BBC diesen "Nazis" ja keine Plattform bieten sollte. Aber 64% der Zuschauer fanden es gut und die BBC wollte Demokratie spielen. Man hatte auch kein Bedenken, denn man inszeniert so ein breites Bashing des Nick Griffin und der BNP, dass eigentlich nichts schief gehen durfte. Eigentlich diskutieren die Hälfte der Zeitungen bis heute noch heftig darüber, wie dieses inszenierte Griffin-Bashing abgelaufen ist.

Die andere Hälfte der Medien wendet sich aber viel besorgniserregenderen Meldungen hin: Weiterlesen »


Kategorie:  Großbritannien
Kommentare deaktiviert

Islam als “Zwangsjacke”

Endlich mal eine realistische Perspiektive zum Islam in der Deutschen Welle! Das ist nur deswegen möglich, weil das Thema die politisch korrekte Frauenemanzipation ist. Um die notwendige Distanz herzustellen, nimmt man die Lage der Frauen in Libanon und Ägypten, statt in Neukölln oder in Köln-Kalk. Je weiter entfernt etwas in der Zeit oder Raum liegt, um so unproblematischer wird für den Gutmenschen die Annäherung. Ich kenne das noch aus den Nachrichten meiner Kindheit im Ostblock. Und hier ein paar Ausschnitte: Weiterlesen »


Kategorie:  Frauen
1 Kommentar »

Fußball: Die türkischen Gäste in Wolfsburg

Am Wochenende passierte während des UEFA-Spiels zwischen FC Wolfsburg und Besiktas Istanbul irgendwas. Genauer gesagt, 2 Irgendwase. Weiterlesen »


Kategorie:  Türkei
1 Kommentar »

Der neue Finanzminister: gut oder schlecht?

Wolfgang Schäuble. Als Innenminister war er sehr unbeliebt. Jetzt soll er Finanzminister werden. Weiterlesen »


Kategorie:  Deutschland
1 Kommentar »

Die Löcher in der Meinungsdiktatur und Linken Söldnerdemos werden immer größer

Der Wind dreht sich langsam. Die Zeit der Ratte neigt sich zu Ende. Die Zeichen kommen aus Großbritannien, aus London. Dort ist der Wahlkampf im vollen Gange. Der britische Pendant des arabischen Senders Al Jazeera, die BBC, will den Wählern Neutralität vorgaukeln. So lud man zu der Wahlwerbesendung Question Time zähneknirschend auch den Vorsitzenden der BNP, Nick Griffin an. Man wollte ihn in der Sendung natürlich öffentlich demolieren, zum Nazi verschreien. Genau so, wie man z. B. in den öffentlich-rechtlichen Sendern Deutschlands mit jeglichen Islamkritikern gern tut. Schon allein seine Einladung war sehr umstritten. Weiterlesen »


Kategorie:  Großbritannien
Kommentare deaktiviert

Sarrazin versus Kivanc – wer darf wann plappern?

Eine Leserin, Sandra, hat mir einen Link zu einem neuen Artikel über Sarrazin )diesmal im Stern) geschickt. Darin wird unter Anderem Sarrazins Aussage mit der Aussage des türkischen Konsuls Kivanc im Februar verglichen: Weiterlesen »


Kategorie:  Propaganda
3 Kommentare »

Polizist von brutalen Monstern (jugendliche Migranten)überfallen und ins gesicht getreten

Diese barbarischen Monster werden immer brutaler. Gestern griffen sie einen Polizisten an, der angegriffenen Jugendlichen helfen wollte: Weiterlesen »


Kategorie:  Bedauerlicher Einzelfall
3 Kommentare »

Mohammed und Aischa – was Witziges aus meiner Fanpost

Weiterlesen »


Kategorie:  Allgemeines
2 Kommentare »

Die niederländischen Frauenheime zum Ehrenmord-Schutz platzen aus allen Nähten

Die Schutzhäuser für Moslemfrauen in den Niederlanden sind überfüllt. Die ehrenmordenden Muselmänner jagen ihre Frauen, Schwestern und Töchter immer gnadenloser, so dass diese Frauen keinen anderen Ausweg mehr finden, außer in die Schutzhäuser der Ungläubigen zu flüchten. Vor ihren frommen Männern, wohlgemerkt. That's Islam!

Zwei Obdach-Heime für Ehrenmord-gefährdete Frauen sind überfüllt. So kann man 70 Frauen keinen Schutz mehr bieten. Das Ministerium für Unterkunft, Wohlfahrt und Sport wird erst nächstes Jahr entscheiden, ob man das Angebot erhöhen kann. Man betrachtet die bereits existierenden Unterkünfte als ein Pilotprojekt.

Bad-News, Telegraaf

Und hier wäre schon wieder ein neuer Vorschlag von Wilders' Partei angebracht: Man sollte die Islamverbände zwingen, für die Kosten dieser Ehrenmord-Schutzhäuser im vollem Umfang aufzukommen. Jede Moscheengemeinde müßte verpflichtet werden, prozentual nach Quadratmetergröße (und nicht nach der Zahl der Mitglieder!) Ehrenmordschutz-Steuer zu entrichten.


Kategorie:  Niederlande
1 Kommentar »

Seiten: Vorige 1 2 3 ... 943 944 945 ... 1199 1200 1201 Nächste
 
Blog Top Liste - by TopBlogs.de