Böse Menschen brauchen keine Lieder

Spürnase: Stuttgarter Hutzenmännlein

Die besten Muslime sind die strengsten, konservativsten, die den Islam so rigoros anwenden, dass sie weder Bilder noch Lieder oder sonst irgendwelche Kunstprodukte dulden. Sie tun im Grunde nichts anderes als den Beispiel Mohammeds, ihrem großen Vorbildes folgen, der ja bei seinem Einzug in Mekka als erstes die drei Liedersänger ermorden ließ*:

Mogadischu - Fast alle Radiostationen in Somalia haben ihr Musikprogramm eingestellt. Nur ein von der Übergangsregierung in Weiterlesen »


Kategorie:  Islam
2 Kommentare »

Ungarische Schlepperbande erwischt

Ihre bevorzugte Kundschaft waren Albaner, die sie nach Deutschland schmuggelten. Jetzt wurden sie erwischt: Weiterlesen »


Kategorie:  Migrantion
Kommentare deaktiviert

“Ya l’babour” – Das Schiff nach Europa

Ein gefühlsbetonter Artikel erzählt im Spiegel Online vom Traum junger Tunesier nach Europa zu kommen. Die Faustregel für diese Migranten-Versteher-Geschichten ist: Niemand sagen, wie viele Millionen junge Männer nach Europa wollen, sondern nur einen "menschlichen Schicksal" herauspicken und ihn möglichst sehr emotional präsentieren: Weiterlesen »


Kategorie:  Migrantion
1 Kommentar »

Australien: Menschenschmuggel zu Spottpreisen

Menschenschmuggel-Häfen mit Rot markiert

Das Menschenschmuggelgeschäft nach Australien hat solche Ausmaße erreicht, dass die Schmuggelbanden bereits Spott-Preise von 540 US-Dollar anbieten. Diese Invasion heißt politisch korrekt immer noch "Asylsuchende". Weiterlesen »


Kategorie:  Das Abendland, Migrantion
1 Kommentar »

Islamisten drohen Deutschland. Zivilistenopfer

Welt Online betitelt diesen Bericht über die Drohvideos: "Deutsche Islamisten rufen zum Dschihad auf"

Und ich verheddere mich hier schon in den Worten der politische korrekten deutschen Medien. Sind es jetzt echte  deutsche Islamisten, oder papierdeutsche Islamisten? Weiterlesen »


Kategorie:  Deutschland, Islam
Kommentare deaktiviert

Menschenrechtsorganisation warnt vor religiösem Bürgerkrieg in Ägypten

Eine Studie der Ägyptischen Initiative für Rechte der Einzelnen (EIPR) warnt vor einer neuen Dimension der religiösen Gewalt. Ganz behutsam nennt die Organisation diese Gewalt "sectarian violence" - also gewalt der Sekten, damit man ja nicht die Religion und als solche den Islam benennen muß.  Die religiöse Gewalt richtet sich gegen die Kopten und die Bahai und Ägypten steht deswegen am Rande des Bürgerkriegs.

"Unsere Gesellschaft ist zu einer Gesellschaft der Sekten geworden und diese Situation wird überkochen, weil alle Sekten verfolgen nur ihre eigenen Interessen", sagte Ramadan. "Ich weiß, dass manche Menschen meinen, dies sei vom Weit hergeholt und wir bildeten eine Einheit, aber wir könnten tatsächlich dasselbe erleben, wie unsere Nachbarstaaten." Ägypten, sagte er weiter, könnte am Rande des Bürgerkriegs stehen, so wie Iraq, oder früher Libanon. Weiterlesen »


Kategorie:  Islamische Staaten
3 Kommentare »

Brüssel bricht zusammen

Spürnase: PI-Stuttgart

Europas Hauptstadt brennt - das ist der Satz, mit dem der Artikel in Finacial Times Deutschland anfängt: Weiterlesen »


Kategorie:  Belgien, Migrantion
4 Kommentare »

Geburtshaus des Papstes mit Obszönitäten beschmiert

Da sieht man wieder die Arbeitsmethoden der politisch korrekten Linken Deutschlands, wie sie aus dem Verborgenen aus gegen diejenigen oppierieren, die sie dann in den Medien und in der Öffentlichkeit mit politisch korrekten Hetzkampagnen überziehen. Weiterlesen »


Kategorie:  Christenverfolgung
Kommentare deaktiviert

Wieder Christen auf den Philippinen umgebracht

Muslimische Dschihadkämpfer gegen den "Ungläubigen" haben auf dem Philippinen wieder 15 Nichtmoslems ermordet - in einer... äh...  "Massenschlägerei".  Die Opfer waren Katholiken, die Massenschlägerei fand vor einer katholischen Kirche statt. Wahrscheinlich wollten die Muslime im Rahmen des Dialogs mit den Katholiken "zum selben Gott beten" und die radikale Christen hatten es verweigert. Selber  Schuld. Ein deutscher Dhimmipfarer dürfte uns über diese Vorkommnisse aufklären: Weiterlesen »


Kategorie:  Christenverfolgung
1 Kommentar »

Straftat “unerlaubte Migration” versus “illegale Einreise”

Mir fällt gerade auf, dass die Beamtensprache Deutschlands sich immer schneller erneuert - wahrscheinlich um die Bürger irrezuführen, aber vielleicht auch, um den Boden für den gutmenschlichen Verrat vorzubereiten. Denn die "illegale Einreise" klang noch nach eine Straftat.  Dagegen klingt die "unerlaubte Migration" heute so, wie eine Tat, die nach heutigen Gesetzen noch leider als Vergehen verfolgt werden muß, aber moralisch möglicherweise legitimiert sei. Schlimm finde ich, wenn dieser Ausdruck von der Pressestelle der Polizei selber so benutzt wird. Das zeigt, dass Recht hier in Deutschland nur noch aus der Perspektive der Migranten betrachtet wird, die Perspektive der Einheimischen ist total verschwunden! Weiterlesen »


Kategorie:  Migrantion
Kommentare deaktiviert

Seiten: Vorige 1 2 3 ... 938 939 940 ... 1295 1296 1297 Nächste