Der Koran: Vom Gott geflüstert, oder von anderen Dichtern geklaut?

In meiner letzten Badezimmer-Lektüre, in Jaja Gopals Buch, "Gabriels Einflüsterungen", wird die Kernfrage gestellt, ob ganz konkrete Koransuren einfach von anderen Dichtern geklaut wurden. Nur noch die naivsten Anhänger des Islam können daran glauben, dass die Verse des Korans vom Gott selber stammen, dass sie seine eigene Worte sind. Wir haben schon früher wiederholt die stichhaltigen Einwendungen gezeigt. Sogar Aisha selber hat die göttliche Herkunft der "Prophezeihungen" bezweifelt. Aber hier lassen wir Jaja Gopal sprechen:

Als Mohammed nun seinerseits einige persische Legenden und Geschichten in poetischer Manier vortrug, kritisierte ihn an-Nadir für seinen Mangel an Weiterlesen »


Kategorie:  Badezimmer-Lektüre
6 Kommentare »

Elton John will in Marokko auftreten

Bereits in Ägypten hat es beim Auftritt des homosexuellen britischen Künstlers gegeben.  Aber er läßt sich nicht abschrecken: Weiterlesen »


Kategorie:  Geschichte u. Kultur
1 Kommentar »

Der “südländische” Mörder mit Irokesenschnitt

Morgen will die Polizei die Fotos der Überwachungskameras veröffentlichen, falls die Täter sich bis dahin nicht stellen: Weiterlesen »


Kategorie:  Bedauerlicher Einzelfall
4 Kommentare »

Polizei beendet Schwulenparade in Minsk

Eine Schwulenparade in Minsk (hier gefunden)

Die Minderheiten, die in Westeuropa bereits mehr Rechte haben, als die Mehrheitsgesellschaft, machen es sich bequem, hier ständig neue Rechte und Freiheite einzufordern. Das ist ein wenig feige, natürlich, aber sehr bequem. Mutig und unbequem ist es aber, dort Freiheiten und Rechte zu fordern, wo man sie nicht so einfach nachgeschmissen bekommt, z. B. in Weissrussland: Weiterlesen »


Kategorie:  Die Welt
1 Kommentar »

Warum wird ein Tagesspiegel-Journalist nie Bürgermeister von Rabat in Marokko werden?

Der Musel-Bürgermeister von Rotterdam

Der Tagesspiegel schwärmt wieder mal von einem Muslim Kolonialherren Namens Ahmed A., Sohn eines Mohmammedanischen Ideologen, eines Imams, der heute als "Bürgermeister" über Rotterdam herrscht: Weiterlesen »


Kategorie:  Niederlande
Kommentare deaktiviert

Interview mit Heino Vahldieck über das Gewaltpotential in Hamburg


Heino Vahldieck

In einem Interview in der Welt Online gibt uns Heino Vahldieck (Leiter des Verfassungsschutzes Hamburg) bemerkenswerte Einsichten in die extremistischen, gewaltbereiten Gruppen Hamburgs. Die Hamburger Gewaltszene hat eine besondere Gewichtung in Deutschland, denn neben Berlin leidet Hamburg am stärksten unter den linskextremistischen Gewaltausbrüchen. Was den islamischen Extremismus betrifft, ist Hamburg auf internationaler Ebene ist Hamburg weltweit einer der bedeutendsten Städten. Die Ermittlungen zum Anschlag von 11. September und anderen Anschlägen führten nicht zufällig ständig nach Hamburg.

Deswegen ist Vahldiecks Meinung zum Extremistmus und Gewaltbereitschaft in Hamburg besonders interessant: Weiterlesen »


Kategorie:  Soziales
1 Kommentar »

Linker spanischer Richter vor Gericht

Der Prozess gegen den spanischen Linken Richter und Rechtsbeuger Baltasar Garzón könnte ein Meilenstein nicht nur in der spanischen, sondern in der europäischen Justiz werden. Der linke Fanatiker, Star-Richter Garzón hat nämlich die spanischen Gesetze missachtet, um Täter aus der Zeit der Franco-Dikatur nach seinem Gusto härter bestrafen zu können: Weiterlesen »


Kategorie:  Spanien
3 Kommentare »

Noch ein Anschlag auf Laars Vilks

Die Nachricht vom ersten Anschlag, während einer Konferenz in Uppsala ist noch in den Zeitungen von gestern zu lesen, aber heute melden die Nachrichten schon einen neuen Anschlag, diesmal einen Brandanschlag: Weiterlesen »


Kategorie:  Islamkritik
2 Kommentare »

Lafontaine verabschiedet sich schon wieder

Hampelmann Lafontaine verabschiedet sich schon wieder.  Er dürfte damit in Deutschland den Rekord bei denjenigen Politikern halten, die sich ständig verabschieden und dann noch wieder da sind. Weiterlesen »


Kategorie:  Deutschland
2 Kommentare »

Nach dem Boykott der Islamverbände: Ein Tugend aus der Not

Nachdem die Islamverbände die Teilnahme an der Islamkonferenz gekündigt haben, wächst ein Tugend aus der Not heraus. Er wird am besten in einem Artikel in Deutschlandfunk illustriert. Man entdeckt auf einmal, dass die Islamverbände eigentlich nur einen schwindend geringen Teil der Muslime vertreten und man holt sich auf einmal solche Muslime zur Konferenz, die den Islam kritisch betrachten: Weiterlesen »


Kategorie:  Islam
Kommentare deaktiviert

Seiten: Vorige 1 2 3 ... 918 919 920 ... 1295 1296 1297 Nächste