Tag der Christenverfolgung. Mahnwache

Die evangelische Kirche hatte den 28. Februar, den kommenden Sonntag, zum Tag der weltweit verfolgten Christen erklärt. Nun wollen die Stuttgarter Christen zusammen mit Vertretern der verfolgten Christen auf dem Schloßplatz in Stuttgart eine Mahnwache abhalten: Weiterlesen »


Kategorie:  Christenverfolgung
1 Kommentar »

Im Irak liegt Christenermordung an der Tagesordnung

Neulich erst hatte ich euch eine Reihe von Artikeln über die Lage der Christen in Irak gezeigt. Diese Woche wurden wieder welche umgebracht, in ihrem Eigenen Haus:

Weiterlesen »


Kategorie:  Christenverfolgung
6 Kommentare »

Wie die Christen mit “Allahu Akbar” Rufen umgebracht werden.

Morgen ist der Tag der Christenverfolgung.  Ein Mitstreiter hat mir heute erzählt, dass eine Bekannte gar nicht glauben wollte, dass heute die Christen bedroht und ermordet werden. Es muß an die mangelnde Berichterstattung liegen, wenn die Leute draußen von solchen Greueltaten nichts erfahren: Weiterlesen »


Kategorie:  Christenverfolgung
2 Kommentare »

Messerstecherei durchs offene Autofenster

Mensch, macht die Autofenster zu. Da ist man auch nicht mehr von Messerstechern sicher: Weiterlesen »


Kategorie:  Bedauerlicher Einzelfall
4 Kommentare »

Der schwule und der schwulenfeindliche Imam, der AIDS und andere schwulen Sachen

Ich weiß gar nicht, ob der AIDS was mit der Homosexualität zu tun hat, wenn man vom afrikanischen AIDS spricht. Wahrscheinlich nicht. In Europa und in den USA sicherlich, aber nicht in Afrika oder in Indien. Wenn die Afrikaner also die Schuld wegen der sehr verbreiteten Geschlechtskrankheit an die Türschwelle der Schwulen legen, steckt sicher Volksverhetzung dahinter.  Des weiteren glaube ich, dass man sehr wohl zwischen dem schwarzafrikanischen Christentum und dem traditionellen Christentum diferenzieren muß. Ich vermute mal, dass das Christentum in manchen dieser Ländern nur so viel mit dem traditionellen Christentum zu tun hat, dass sie ihre Regentänze um einen Kreuz mit Jesus drauf ausführen. Und noch was möchte ich gleich zum besseren Verständnis dieses Eintopfs hinzufügen: Die Ortschaft Mtwapa in Kenya, wo die Massenangriffe der Muslime auf Schwulen erfolgten, scheint ein Villengegend zu sein.

Die erste Geschichte spielt sich in Mtwapa in Kenia ab.

Heuchlerisch verlogen ist der Artikeltitel des Linken Standard:

Von Kirchen aufgehetzter Mob wollte Homosexuelle lynchen

In der Wahrheit kam das Gehetze von der Moschee. Die afrochristliche Bischöfe sprangen nur auf den Zug des Moslem-Imams Sheikh Ali Hussein auf: Weiterlesen »


Kategorie:  Die Welt
Kommentare deaktiviert

Ein Video, das viele ansprechen kann: Die Islamisierung Europas

Spürnase: ScriptingJunk

Von derselben Sprünase hatten wir noch eine Video-Empfehlung. Leider ist dieser bereits gelöscht. Wir können euch nur den Text zeigen: Weiterlesen »


Kategorie:  Geschichte u. Kultur
1 Kommentar »

Der Nigerianischer Fahrgast im Zug

Spürnase:  Werner

Normal sozialisierte Menschen hierzulande wissen, dass sie für eine Zugfahrt eine gültige Fahrkarte benötigen. Wenn sie keine haben, dann wissen sie, dass sie die Konsequenzen tragen und nachzahlen müssen. Nicht so die nigerianisch sozialisierten Fahrgäste. Diese können aus dem heiteren Himmel ausrasten, wie ein Rhinozeros, oder ein afrikanischer Büffel, der auf einmal losrast und alles niederstampft. Genau das geschah in einem österreichischen Zug, als der Schaffner einen Nigerianer kontrollieren wollte: Weiterlesen »


Kategorie:  Österreich
5 Kommentare »

Der Betrüger-Chef des Islamverbandes

Prof. Dr. (im islamischen Betrugsfach) Abdurrahim Vural
Es scheint, dass die Muslime nicht nur die fromme Lüge, die Taqiyya, kennen, sondern auch den frommen Betrug. Der Präsident der Islamischen Religionsgemeinschaft, Abdurrahim Vural, wurde nämlich wegen Betrug verhaftet: Weiterlesen »


Kategorie:  Migrantion
Kommentare deaktiviert

Islamischer Volksverhetzer darf an Londoner Universität Rede halten

Eine der übelsten muslimischen Rassisten und Volksverzetzer, der Imam Sheikh  Abdullah Hakim Quick, der über die Juden sagte, sie seien “Abschaum” und seine Ansichten zu der Homosexualität widerholt und öffentlich auf volksverzetzerischer Weise kundtat, darf  an der Universität von London vor Studenten seine volksverhetzerische, abendlandfeindliche, muslimische Rede halten. Weiterlesen »


Kategorie:  Großbritannien, Israel
1 Kommentar »

Tödliche Moscheenstampede in Timbuktu

Mindestens 15 Mohammedaner starben und viel mehr Mohammedaner wurden  am Donnerstag in einem Moscheenstampede in Timbuktus Hauptmoschee verletzt. Weiterlesen »

Kategorie:  Allgemeines
2 Kommentare »

Seiten: Vorige 1 2 3 ... 918 919 920 ... 1249 1250 1251 Nächste