Kreuzberger Public Viewing – ein Bericht von Gunnar Schupelius

http://static.bz-berlin.de/data/uploads/2014/07/wm-kneipe-kreuzberg_1405323492.jpg

Der Bericht in der Berliner Zeitung ist einfach eine unterhaltsame Lektüre:

Befehl gegen Fußball-Freude in Kreuzberg

In einer Kneipe sind Nationalfarben und Hymne verboten. Typisch für das linke Gefühl der Überlegenheit, meint Gunnar Schupelius.

Bitte entschuldigen Sie die Unschärfe, aber ich habe dieses Foto im Vorübergehen geschossen, mit meinem iPhone.

Weiterlesen »


Kategorie:  Allgemeines
6 Kommentare »

Nürnberg: Türke wegen Zeigen der Naziflagge zusammengeschlagen

http://3.bp.blogspot.com/_kJarVuKMPAQ/TCcXlDGV-XI/AAAAAAAAMvA/ZBD7PPMkkcs/s400/tuerkeyflotillarally.jpg

Das feinste Detail an diesem Bericht ist, dass die Ermittlungsbehörden in dieser Tat keinerlei “Ausländerfeindlichkeit” zu erkennnen glauben. Wer weiß, vielleicht besaßen die Türken deutsche Pässe? Jedenfalls wurden sie von deutschen Linken zusammengeschlagen, also streng genommen war es eine ausländereindliche Tat, und zwar deswegen, weil die deutschen Linken mit der Kultur und der Gesinnung der lieben Mitbürger nicht klargekommen sind: Weiterlesen »


Kategorie:  Allgemeines
11 Kommentare »

Frau Merkel war zum Biertrinken bei Khedira, Özil, Mustafi u. ä. in der Umkleidekabine

Angela Merkel celebrates with Head Coach Joachim Loew

Angela Merkel, Jogi Löwe, und ein paar Flaschen Bier, in der Männerumkleidekabine der deutschen Nationalmanschaft und  eingedeutschten Passmanschaft. Mesut Özil empfing die Kanzlerin um diese Zeit “oben Ohne”, wie man den vielen Berichten entnehmen kann

Weiterlesen »


Kategorie:  Allgemeines
3 Kommentare »

Familienfater läßt den 12-jährigen Sohn mitten die ganze Familie (Kinder) fahren

Da haben wir wieder ein kleines, feinest Stück Neukultur in diesem Bericht, von dem die Medien nur gerade das wichtigste vergessen haben: Die ethnokulturelle Herkunft der betreffenden Familie zu erwähnen, obwohl wir am Endes des Berichts den Kulturbonus ganz deutlich wahrnehmen: Weiterlesen »


Kategorie:  Allgemeines
4 Kommentare »

Die Deutsch-Israelische Gesellschaft und ihr Not, Leute für ihre Pro-Israel-Kundgebung zu finden

@Zur Kenntnisnahme auch an die Linken und Linksautonomen unter unseren Lesern

Bei dieser Kundgebung aus  dem Sommer 2010 in Bad Boll gaben sich die Damen und Herren der Deutsch-Israelischen Gesellschaft als Gegner der Antifa aus – verständlich, denn sie demonstrierten damals für Israel, und dort wollte die Antifa nicht mit den alten jüdischen Freunden gemeinsame Sache machen. Um dennoch genug Teilnehmer zu haben, riefen die Leiter der DIG Islamkritiker und Freie Christen, damit diese ihnen zur Seite stehen, wenn ihre eigenen linken Kumpanen sie den Palästinensern zuliebe in Stich ließen.

Weiterlesen »


Kategorie:  Allgemeines
17 Kommentare »

Glückwunsch …

…an uns…

blitzfriedlich alles weggefegt…! :D


Kategorie:  Allgemeines
13 Kommentare »

Die Finale der WM – Langsam wird es spannend

Embedded image permalink

Mario Götze, der Torschütze, des Abends – ihr findet ihn auch auf Facebook Weiterlesen »


Kategorie:  Allgemeines
10 Kommentare »

Zeitungsente oder Wahrheit? Angela Merkel will das Kanzleramt noch vor den Wahlen aufgeben

http://wuv.de/var/wuv/storage/images/werben_verkaufen/nachrichten/medien/angela_merkel_grossosystem_muss_erhalten_bleiben/4065472-3-ger-DE/angela_merkel_grossosystem_muss_erhalten_bleiben_evo_580x326.jpg

Der Spiegel-Artikel

Irgendwie möchte man der folgenden Meldung nicht richtig glauben. Warum sollte die Kanzlerin frühzeitig aufhören wollen? Sie lebte seit Jahren für die Politik, Kinder hat sie nicht, andere wichtigere Dinge schienen nie da gewesen zu sein. Und auf einmal liest man die Schlagzeile – in keinen deutschen, aber in englischen Zeitungen: Weiterlesen »


Kategorie:  Allgemeines
14 Kommentare »

Vorsicht bei Depressionen u. a. leichten Gemütskrankheiten!

Warnt bitte all eure alleinlebenden Freunden und Bekannten, wenn sie alleinlebend sind,  Vermögenswerte besitzen und aus irgendeinem Grund vielleicht unter einer vorübergehenden Depression leiden. Bevor sie zum Arzt gehen, sollten sie lieber eine Patientenverfügung machen. Das Gleiche gilt für politisch aktiven Menschen, die mal einen Psychiater aufsuchen.

Die Gesetze der Vergangenheit, die noch um die Menschenrechte der Bürger ausgerichtet waren, machten es unmöglich, jemand gegen seinem Willen in einer Anstalt festzuhalten, oder jemand unter Kurratell zu stellen, der vollkommen geschäftsfähig, erwachsen und bei Sinnen ist. Weiterlesen »


Kategorie:  Allgemeines
6 Kommentare »

3500 Euro Strafe wegen das Testen eines Luftgewehrs

http://www.sportwaffen-schneider.de/images/lg1.jpg

Spürnase: Klabautermann

Ein Mann – natürlich ein solventer, zahlungskräftiger Ur-Bürger, hatte ein Luftgewehr auf dem Dillplatz in Stockach getestet, denn er zuvor dort irgendwo auf einem Flohmark o. ä. erworben hatte. Das war eine Dummheit, die ihm hundertmal teurer kommt als das Spielzeug selber:

 

So aber wurde ein 28-jähriger Mann aus dem Kreis Konstanz vom Stockacher Amtsgericht wegen unerlaubten Führens einer Schusswaffe zu einer Geldstrafe von 3500 Euro (70 Tagessätze zu 50 Euro) verurteilt.

Kuriose Geschichte

Dem Urteil liegt eine einigermaßen kuriose Geschichte zugrunde. Der Angeklagte sagte dem Gericht, er habe die Waffe in Stockach erworben, als er gerade sein liegen gebliebenes Auto auf dem Dillplatz reparieren wollte. Ein ihm unbekannter Mann habe ihn angesprochen und ihm ausgemusterte Bremsklötze aus seinem Keller zum Verkauf angeboten. Beide seien dadurch, so der Angeklagte, ins Gespräch gekommen, in dem es auch um das Thema Waffen ging. Der Unbekannte bot ihm bei dieser Gelegenheit außerdem ein Luftdruckgewehr der Marke Haenel, Modell 310, zum Verkauf an. Der Angeklagte erwarb beides für insgesamt 25 Euro. Die Waffe erwarb er, so seine Erklärung, weil er selbst Waffen sammelte.

Luftdruckgewehr defekt

Ein umgehender Transport der Waffe in die Wohnung kam für den Angeklagten jedoch nicht in Frage, da sein Auto nicht funktionstüchtig gewesen sei und er deswegen mit dem Zug nach Hause fahren musste. Die Waffe selbst wollte er am nächsten Tag abholen und bis dahin auf dem Rücksitz des Autos lagern. Zuvor testete er das Luftdruckgewehr noch auf seine Funktionstüchtigkeit, wobei er feststellte, dass es defekt sei.

Der Anruf der Polizei kam am nächsten Tag. Einem Polizeibeamten, der auch als Zeuge geladen war, war das herrenlose Auto aufgefallen. Bei der Überprüfung des Pkws fiel ihm eine Tasche auf, in der sich offensichtlich ein Gewehr befand. (…)Zwar sei bei vorliegender Waffe der Besitz erlaubt, da sie die fünfeckige F-Kennzeichnung trage, die erlaubnisfreie Waffen ausweist, erklärte die Richterin. Das Führen der Waffe sei aber trotzdem nicht erlaubt. Genau dieser Tatbestand sei aufgetreten, als der Angeklagte die Waffe für einen Moment aus der Tasche nahm, um sie auf ihre Funktion hin zu überprüfen.

Südkurier

Unsere Spürnase meint, dass jene Muslimmigranten, die mit Messern nicht nur Testspiele verüben, sondern auch kräftig zustechen, dagegen nur Verwöhnurteile erhalten. Aber die lieben Muslimmigranten haben ja gar kein Geld, was die Ordnungshüter ihnen abziehen könnten. Oder wenn sie Geld haben, dann halten sie es gut versteckt, bei ihren Muslimbankern, so dass die deutschen Ordnungshüter nie rankommen. So bleibt ihnen auch nichts anderes übrig, als bei den Muslimen Wohlfühlkuscheljustiz walten zu lassen und den Schaden bei usnerem Luftgewer-Besitzer einzutreiben.

Darauf fällt uns eine andere Geschichte ein, aber dafür nehmen wir einen neuen Blogeintrag.


Kategorie:  Allgemeines
5 Kommentare »

Seiten: Vorige 1 2 3 4 5 6 ... 1249 1250 1251 Nächste