Archiv der Kategorie 'Wahlen'

Der Wahlkandidat auf dem Plakat

Es ist üblich, dass vor den Wahlen die Gesichter der Kandidaten aller Parteien auf Wahlplakate abgedruckt und auf den Straßen des Wahlbezirks aufgehängt werden.  Da hängen schon überall in Deutschland solche Wahlplaktate mit allerlei Kandidaten darauf. Erkennt ihr den Kandidat der Grünen in eurem Wahlbezirk auf dem obigen Plakat?

SPD-Ministerpräsidentin Kraft vertraut ihrer Partei nicht mehr

Die Feinheiten der SPD-Politik kann man nicht so leicht verstehen, zumal es unklar ist, wem sie weswegen nicht vertraut.  Ihr Misstrauen gilt nicht den türkischstämmigen Betrügern wie die Zülfiye  Kaykin in ihrer eigenen Umgebung, nein! Auch nicht ihren Parteigenossen im Baden-Württemberg oder in München! Sie misstraut der Berliner SPD-Politik:

Hannelore Kraft misstraut der SPD Weiterlesen »

Wer hat in Ungarn gewonnen?

Die meisten Medien beschäftigen sich immer noch mit der zentralen Frage, ob eine Zweidrittelmehrheit für die Regierungspartei des Viktor Orban zusammen kommt. Es kommt auf 2 Wahlbezirke an.  (Wir werden das Ergebnis hier einfügen)

Nebenbei wollen wir bemerken, dass die Jobbik zugelegt hat – was natürlich auf das Konto der Sozialisten geht. Es ist bereits deutlich, dass die Jobbik dazu gewonnen hat, und der ehemalige sozialistische Regierungschef Gyurcsány sagt, dass dies “eine Niederlage einer Ideologie ist” (Gyurcsány: Ez egy eszme veresége ). Sollte die Regierungspartei die gewünschte 2/3 Mehrheit nicht erhalten, dann offensichtlich wegen der Jobbik, nicht wegen den Sozialisten. Weiterlesen »

Wahlempfehlung an unseren Lesern

Der Kioskbesitzer, der diese Zeitung verkauft hat, hat alle mögliche Zeitungen, die bei ihm gefragt werden: Weltwoche, Junge Freiheit, Hürriyet, Neues Deutschland, Jungle World, irgendwelche serbische Zeitungen…  – natürlich auch die obligatorischen Zeit, Spiegel, FAZ, Stuttgarter Nachrichten, Stuttgarter Zeitung… usw.

Uns geht es hier nicht um die NPD. Wir wollen am Beispiel  der NPD und der National Zeitung etwas sichtbar machen, was uns sonderbar erscheint:

Die obige Zeitung war an einem Zeitungskiosk  irgendwo in einem Wahlbezirk im Großraum Stuttgart ausgelegt. Der Kioskbetreiber ist natürlich kein Nazi, er ist nur ein Geschäftsbetreiber, der jene Zeitungen ausstellt, die er verkaufen kann. Und er kann laut eigener Aussage einige Exemplare der obigen Zeitung verkaufen. Dennoch waren bei den Auszählungen im besagten Wahlbezirk  jedes mal nur 2-3 Stimmen aus über 1000 (etwa 1200-1300 Wählerstimmen insgesamt) auf die NPD entfallen. Die Republikaner ernteten ähnlich magere Stimmenausbeute.  Dagegen  wählen angeblich sehr viele Wähler Grün und sonst solche Parteien. Weiterlesen »

Bei den kommenden EU-Wahlen “droht” ein Rechtsruck

Wir haben das Bild der Euroskeptiker ausgwählt, aber im Artikel geht es eigentlich um einen anderen Spektrum, um die Rechtsextreme – die ja auch automatisch Euroskeptiker sind.

Die Prognose wird in den Medien als eine “Drohung” dargestellt, was man vielleicht so verstehen könnte, dass die linken Medien sich von den Bürgern und ihrer Willensbildung bedroht fühlen? Wer sich aber von der Willensbildung der Völker bedroht fühlt, ist ein Verbrecher und Feind der Völker. Was man sonst von solchen Instanzen halten mag, die sich von den Völkern und deren Willensbildung bedroht fühlen, mögen unsere Leser entscheiden.

Jedenfalls heißt es, dass man bei den kommenden EU-Wahlen im Mai mit einer Rechtsruck rechnet. Die Wähler erwarten sogar diesen Rechtsruck – denn sonst würden sie logischerweise  nicht rechts wählen.

Europawahl 2014: Europa droht ein Rechtsruck Weiterlesen »

AfD und UKIP vor den Europa-Wahlen

Die Sterne vom EU-Konstrukt blättern schon langsam ab. Die euroskeptischen Parteien drängen von allen Seiten…

Es bietet sich an, die AfD auf europäischer Ebene mit der alteingesessener britischen Partei der Euroskeptiker UKIP gebündelt zu sehen. Wir hier in diesem Blog taten es schon seit einer geraumer Zeit indem wir der noch jüngeren und schwacheren AfD größtenteils die Zukunft prognostizierten, die den UKIP heute schon beschreitet. Inzwischen wissen wir gar, dass die beiden Parteien vorhaben, zumindest in Brüssel gemeinsame Sache zu machen, da Nigel Farage, der Chef der UKIP, demnächst als Gast der AfD in Köln auftreten will. Weiterlesen »

Kommunalwahl in Bayern – Voraussichtlich mit einem Rechtsruck

Unsere Wahlempfehlungen für das Frühjahr

kommunalwahl-livestream

 

Die ersten Prognosen sind schon da und man rechnet mit einem Rechtsruck. Die CSU geht davon aus, den SPD-Bürgermeister Ude, der mehr für die Türken als für die Deutschen da war, abzulösen: Weiterlesen »

Beobachtet der Verfassungsschutz die Linken, oder tut nur so?

Spürnase: Yusuf

Zu der Trickkiste der Medien in der Unterstützung der linken Plattformen gegen Rechts gehören die Meldungen bezogen zum Verfassungsschutz. Grundsätzlich wird es  einer politischen Gruppierung die Beobachtung des Verfassungsschutzes negativ angelastet. So besteht kein Zweifel, wie der Leser solche Schlagzeilen zu werten hat, dass Pro Köln kurze Zeit vom VS beobachtet wurde. Diesselbe gilt für fremden Organisationen, z. B. für die Grauen Wölfen, für Salafisten o. ä.

Wird dagegen eine linke Gruppierung vom Verfassungsschutz beobachtet, wechseln die Journalisten sofort den Ton. Weiterlesen »

In München bauen die Juden Moscheen, in Frankreich werden sie beschimpft

Das alte Sprichtwort sagt, dass die dümmsten Schafe ihre Schlächter selber zu wählen pflegen. Wir möchten nicht unbedingt behaupten, dass der nichtchristliche CSU-Politiker Marian Offman dümm wäre. Aber wenn er sich für den Bau des Islamzentrums Z-IEM so mächtig einsetzt, zeigt er von einer gewissen Kurzsichtigkeit:

CSU-Offman im Türken-Journal-Interview: Judentum, Islam und Christentum gleichwertig Weiterlesen »

Unsere Wahlempfehlungen für das Frühjahr

Wir sehen, dass unsere Leser die Position und das Programm der Parteien immer als eine Grundsatzfrage betrachten und offensichtlich danach ihre Stimmen abgeben. Das ist ein großer Fehler, denn die Auswirkung ist jeweils sehr konkret, in der Regel oportunistisch-konkret und fast niemals grundsätzlich. Man denke nur zurück an die Bundestagswahlen im letzten Herbst. Obwohl der Wähler eindeutig einen Rechtsruck gewählt hat, wäre es beinahe zu einer Rot-Rot-Grünen Koalition gekommen. Weiterlesen »

Seiten: 1 2 3 4 5 6 ... 35 36 37 Nächste