Muslime testen ihre Grenzen: “Aber es ist doch nur ein T-Shirt, Herr Richter”

Gastbeitrag: Serapio

Aber es ist doch nur ein T-Shirt, Herr Richter!

Zweifellos ist der militante Islam in Europa am testen, wie weit er gehen kann. Da wird wird längst nicht mehr nur gefordert und geheult, nein, es wird inzwischen zu Tode getreten und auch sonst provoziert, wo es nur geht. Die Grenzen werden ausgelotet.

Folgender Fall hat in Frankreich hohe mediale Wellen geschlagen:

Ende September dieses Jahres tauchte ein Junge, zweifellos mit migrantischem Hintergrund, in der Schule auf, in einer Gemeinde nahe Avignon. Er trug ein T-Shirt mit der Aufschrift „Ich bin eine Bombe“. Klingt nach einem dummen Kleinjungenstreich, aber wenn man die Rückenseite des T-Shirts liest, dann steht da noch: „Jihad geboren am 11. September“.

Name und Geburtsdatum sind amtlich. Der Junge heißt tatsächlich Jihad und er ist am 11. September 2009 geboren.

Jedem leuchtet ein, dass man dafür nicht den Jungen verantwortlich machen kann, denn er hat wohl kaum das Shirt selbst drucken lassen. Dafür erschien seine Mutter, die die ganze Aufregung nicht verstehen kann, jetzt erstmals vor dem Richter. Der Vorwurf: Verherrlichung eines Kriegsverbrechens, frz. „apologie de crime de guerre“. Für sie war das ganze jedoch nur „une simple plaisanterie“, ein „kleines Späßchen“. Da mag man sich fragen, ob es auch nur lustig gemeint war, als sie ihrem kleinen Pascha mit diesem bedeutungsschweren Geburtsdatum ausgerechnet den Namen „heiliger Krieg“ gegeben hat. Dieser Umstand wird sich wohl kaum strafmildernd auswirken, da muss sich der Richter anderes überlegen, um nicht die geballte Wut der muslimischen Welt auf sich zu ziehen.

Denn in Frankreich ist der genannte Vorwurf absolut kein Bagatelldelikt, das sich mal eben mit einem Bußgeld aus der Welt schaffen ließe. Der Mutter drohen 5 Jahre Haft und 45.000 Euro Geldstrafe. Der Prozess ist für März 2013 anberaumt.

Quelle: div. franz. Medien.

Kategorie:  Frankreich, Islamisierung

Der Kommentarbereich ist geschlossen.