NRW: Rauchmelderpflicht für alle Privatwohnungen kommt

http://www.general-anzeiger-bonn.de/img/incoming/crop807184/9700117648-cw400/Rauchmelder.jpg

Die herkömmliche Marktwirtschaft hat ausgedient. Die Bürger wollen schon lange nicht mehr so konsumieren, wie die großen, mächtige Globalplayer in den Chefetagen in ihren 5-Jahrespläne vorgesehen haben. Kein herkömmliche, kapitalistische Mittel können den Konsum so richtig ankurbeln, wie gewünscht. Die Werbung zieht nicht mehr, den zu viele unterschiedliche Kulturkreise leben neben einander und vor allem die Ersatzbürger aus dem Orient wollen nicht so richtig auf die europäische Wirtschaftswerbung anspringen. Wohl zu viel Al Jazeera, Al-Arabiya und Türkiye Televizyon.
Also geht man den bewährten sozialistischen Weg der Zwangsverordnungen. Nach dem Glühbirnenzwang kommt jetzt der Rauchmelderzwang. Und es ist kein Zufall, dass das am stärksten islamisierte Bundesland zuerst zu solchen Methoden greift:

Rauchmelderpflicht für alle Wohnungen spätestens ab 2017: (12.27 Uhr)

Alle Wohnungen in NRW sollen spätestens bis Anfang 2017 mit Rauchmeldern ausgestattet werden. Laut "WAZ" (Freitagausgabe/23.11.2012) sieht das ein Gesetzentwurf der rot-grünen Landesregierung vor. Das Gesetz soll im Dezember verabschiedet werden. Ab dann soll die Rauchmelderpflicht in Neubauten schon gelten. Für andere Wohungen ist eine Übergangsfrist bis Ende 2016 geplant.

Die Koalitionseinigung sieht nach Angaben des Bauministeriums vor, dass Eigentümer für die Erstinstallation zuständig sein sollen und Mieter für die Wartung. Rauchmelder sollen in allen 8,6 Millionen Wohnungen des Landes für Schlaf- und Kinderzimmer sowie Flure vorgeschrieben werden.

WDR

Die Spekulation der Koalitionsregierung ist, dass man mit den Neubürger solche planwirtschaftliche Zwangsverordungen leichter durchsetzen kann, wie z. B. die Entwaffnung oder die Rauchmelderverordnung. Und die Masse der Neubürger sagt sich: "Laß' sie beschließen, was sie wollen. Wir machen, was wir wollen. Diese Verordnungen sind nur für die dummen Deutschen".

Denn so lief es bisher mit allen Beschlüssen und Verordnungen, inkl. Mülltrennung, Waffenverordnung, Glühbirnenverordnung, Umweltschutzverordnung, usw. Die an Ordnung und Regelungen gewohnte deutsche Bevölkerung hielt sich sofort an jede neue Verordnung, egal wie unsinnig, und die Migranten aus dem Orient ignorierten sie großzügig, sofern sie nicht zu ihrem ausdrücklichen Vorteil war.

Kategorie:  Deutschland

Der Kommentarbereich ist geschlossen.