Die Scharfschützen von Toulouse in den Medien. Die Angst vor Neonazis

Ahmadinedschad leugnet im ZDF den Holocaust

Zum Einen wollen wir der Empfehlung eines Twitterusers "DIE FREIHEIT" folgen:

Sehr interessant, wie die deutschen Medien über den "Terror" in Toulouse berichten - ein Vergleich ohne..

Man kommt zu der Seite "Journalistenwatch". Und hier bekommt man unkommentiert eine Auswahl, die für sich spricht: Focus, FAZ, Spiegel, Frankfurter Rundschau, Stern, Süddeutsche, TAZ...

Einfach lesenswert.

Zum Zweiten aber wollen wir die  Angst vor den Neonazis ansprechen. Die Medien schüren natürlich die Angst und das Hetze, denn das ist das einzige, womit sie sich auskennen.

Aber dahinter steckt auch irgendeine dumpfe Angst, die man in der letzen Zeit regelrecht riechen konnte. Die Angstperlen waren manchmal sogar richtig sichtbar in den letzten Wochen. Es waren Kleinigkeiten, aber für die Aufmerksamen Beobachter waren sie da. So haben manche Medien angefangen, die türkische Herkunft der Kriminellen zu nennen. Die Politiker haben die Hartz-IV Zahlungen an Ausländern eingefroren. Und sie forderten auf Einmal eine Verschärfung der Grenzkontrollen der EU gegen die Türkei (die griechische Grenze). Sogar der neue Bundespräsident benutzte moderatere Töne in seiner Rede, verglichen zum Vorgänger Wulff. Kein Islam als Teil von Deutschland, keine Integrationsgefloßkel...

Andererseits haben sie die Maßnahmen nach die Extreme Rechte hin verschärft, bis hin zu Überlegungen, die NPD zu verbieten. In den staatlichen Ämtern sollen Verordnungen unterwegs sein, mit Aufforderungen zu Denuntiantentum gegen "Rassismus" u. ä.

Und es ist eine massive Zunahme des Antisemitismus zu beobachten. Immer öfter höre ich antisemitische Äußerungen und die Leute hören nicht mehr auf vernüftige Antworten, versuchen nicht mehr, die Realität zu prüfen. Sie haben ihre eigene "Realität", sie meinen es besser zu wissen.

Woher sie ihre Kenntnisse nehmen, weiß der Teufel. Vielleicht sind es auch die Lehren des Ahmadinedschad, der ganz offen im deutschen TV antisemitischen Parolen verbreiten und den Holokaust leugnen kann - auf GEZ-Kosten, versteht sich:

Gegenüber dem ZDF sagte er über Israel: "Die haben eine Geschichte mit dem Titel Holocaust gemacht, und die Schäden, die Kosten dafür müssen die Palästinenser tragen"

Welt Online

Aus den verschiedensten Städten Deutschlands hört man gleichsam, dass die Lage zum Bersten steht, dass die Menschen so geladen sind, und dass jeder zu spüren scheint, dass es kurz vor dem Ausbruch steht.

Die Gläubigen sagen dann auch: "Jaja, der Maja-Kalender".

Nun, mit oder ohne Kalender, die Luft ist überall so dick geworden, dass man sie mit dem Messer schneiden könnte.

Kategorie:  Deutschland

Der Kommentarbereich ist geschlossen.

 
Blog Top Liste - by TopBlogs.de