Archiv von 'August, 2011'

Libyen: Vater schnitt ALLEN seinen Töchtern die Kehle durch, nachdem sie von Gadaffis Soldaten vergewaltigt wurden

 

"Demokratische" Rebellion in den arabischen Ländern? Unsinn! Es ist eine Rebellion gegen die schlimmsten Auswüchse der arabischen Despoten. Eine Rebellion gegen Unterdrückung und Hunger. Aber ansonsten wird alles beim alten bleiben: Und ich prophezeie, dass alles sogar schlimmer kommen wird als es bislang sowieso war. Die arabischen Despoten konnten den Islam bislang noch einigermaßen deckeln. Aber nach ihrer Entfernung wird sich der fundamentale Islam ausbreiten wie eine Pest. Und mit ihm all seinen grausamen und menschenverachtenden Praktiken, wie etwa das Schlachten von Ehefrauen und Töchtern im Namen einers abscheulichen Ehrbegriffs. Wie vor wenigen Tagen geschen in Libyen:

Weiterlesen »

Nach Kohl übt auch EX-Kanzler Helmut Schmidt Kritik an Merkels Politik

Allerdings fällt es einem schwer, diese Kritik der "Dinosaurier" diesmal positiv zu bewerten.  Mir kommt eher so vor, dass die Herren und Genossen der alten Zeit sich gar nicht die Möglichkeit vorstellen können, dass der Weg, den sie einst für die Zukunft einschlugen, auch Gefahren und Verluste bringen könnte. Sie verlangen von der heutigen Politik den Weg in die Europäische UdSSR weiter fortzusetzen, auch wenn dieser Weg in die Selbstvernichtung, in den Abgrund führt. Andernfalls - ja andernfalls fürchten die Beiden, dass die Geschichte nachträglich ir Lebenswerk für geringer halten wird als sie sich damals erträumt hatten: Weiterlesen »

Bundespräsident bedankt sich bei den Muslimen wegen dem Ramadan

Deutschland hat mit Christian Wulff den beklopptesten Bundespräsidenten aller Zeiten erwischt.  Wenn man in Weiczäcker den repräsentativsten, würdevollsten Präsidenten sehen kann, dann ist Wulff genau das Gegenteil, der kriecherischste, würdeloseste Präsident in der Geschichte der Bundesrepublik. Er bedankt sich diesmal bei den muslimischen Besatzern für Dinge, die diese gar nicht vollbracht haben:
Weiterlesen »

Gutmenschenorganisationen frustriert: Ihre Muslimhelden entpuppen sich als rassistische Massenmörder

"This is a bad time to be a black man in Libya," reported Alex Thomson on Channel 4 News on Sunday. ("Das ist eine schlechte Zeit für einen Scharzen in Libyen", berichtete Alex Thomson auf Channel 4 News am Sonntag)

Das ist ein herber Schlag für die Linken Medien, für die Gutmenschenorganisationen und für manche Kämpfer an der Seite der Muslime gegen den sogenannten "Rassismus" und "Ausländerfeindlichkeit" in Europa. Denn gerade ihre großen Helden, die sie ohne wenn und aber unter Artenschutz stellen und gegen die sie jeden auch nur die leiseste Kritik verbieten wollen, entpuppen sie als die brutalsten rassistischen Massenmörder der Gegenwart. Konkret geht es in diesem Fall um die libyschen "Rebellen", die muslimischen Jasmin-Helden dieses Jahres in den deutschen Medien: Weiterlesen »

Der Muslim Arid U.: “Ich wollte Soldaten töten”

Der Muslim Arik Uka, der, während er Menschen tötete, "Allahu Akbar!" rief.

Der Moslem Arid U. hat im März in Frankfurter Flughafen Menschen getötet, weil er seine Religion sehr gut kennt und sich an daran halten wollte. Er wollte das für Allah und für Mohammed tun. Jetzt sagt er selber: Weiterlesen »

Die EU will uns langsam das Licht ausknipsen

Der zwanzigste Jahrhundert war, dank der wissenschaftlichen, technischen und kulturellen Entwicklung des Abendlandes und der weißen Rassen, ein Jahrhundert des Fortschritts und des Lichts. Nun aber wollen die vorherrschenden Gutmenschenideologien den Atavismus auf allen Ebenen betreiben, sie wollen diesen Trend des Lichts mit allen Mitteln brechen und uns  in die tierisch-barbarische Vergangenheit zurückversetzen.

Auf die Ebene des Lichts kümmert sich die EU auch im wörtlichen Sinne darum, uns zurück ins Dunkeln zu treiben. Vor zwei Jahren  nahm man uns die 100-Watt Glühbirne, heuer soll auch die 60-Watt Birne verschwinden: Weiterlesen »

Stuttgart: Autos angezündet

Das vergangene Jahr und die heftige Wahlcampagne der grünen und linken Parteien hat sie stark und selbstbewußt gemacht. Jetzt wissen sie, dass sie alles dürfen, alles können und niemand sie daran hindern wird. Denn sie haben der derzeitigen Regierung gute Dienste geleistet, deswegen erlauben sie sich eine Berliner Lebensweise. Die Rede ist von den Linksautonomen Brandschläger. Heute haben sie in Stuttgart gleich vier Autos angezündet: Weiterlesen »

SWR und die Kultur des “südländischen” Vergewaltigers und seiner Familie

Ein 17-jähriger hat in Ettenheim (nähe Freiburg im Breisgau) versucht, eine 24-jährige Frau auf dem Weg zur Arbeit zu vergewaltigen.  Nur durch heftige Gegenwehr gelang es der Frau, eine Autofahrerin auf sich aufmerksam zu machen und zu entkommen.  Das wäre in sich schon eine alltägliche Sache, seitdem die Kultur des Islam sich hierzulande verbreitet hat, denn bekannterweise bekommen die Täter aus ihrer Kultur und aus ihrer Religion die Legitimation, die nichtmoslemischen, freien Frauen zu überfallen und zu vergewaltigen.  Eine deutsche, oder eine nichtmoslemische Familie  hätte sich in den Boden geschämt zu erfahren, dass der Sohn ein Vergewaltiger ist. Nicht so diese Familie:

EttenheimHeftige Gegenwehr bei Festnahme von Verdächtigem Weiterlesen »

“Muslime fühlen sich in Deutschland wohl”. Und Einheimische fühlen sich wegen ihnen unwohl…

Es ist immer wieder dieselbe unbekümmerte Dreistigkeit, mit der die Muslime beteuern, dass sie Deutschland liebten und sich hier wohlfühlen, als ob sie damit bereits das ganze Problem gelöst hätten, die sie verursachen:

Weiterlesen »

Krawalle zwischen Moslems und Molukken in den Niederlanden

Vor ein paar Wochen, als London brannte, haben wir euch gleich Äußerungen gezeigt, demnach die Funke auch auf Deutschland, die Niederlande oder andere westeuropäische Länder überspringen könnte. Nun, auf Culemborg (süöstlich von Amsterdam) ist sie übersprungen: Weiterlesen »

Seiten: 1 2 3 4 5 6 ... 17 18 19 Nächste