Archiv von 'Dezember, 2009'

Frohes neues Jahr!

Linker Anschlag auf Berliner Jobcenter – Moslem findet das gut


Gleich zweimal wurden Brandanschläge auf das Berliner Jobcenter verübt:

Innerhalb kurzer Zeit wurden zwei Brandanschläge auf Berliner Jobcenter verübt. Nachdem am Dienstagmorgen ein Brandsatz gegen die Eingangstür der Bundesagentur für Arbeit in Berlin-Lichtenberg geworfen wurde, schlugen am Mittwochmorgen die Brandmelder des Jobcenters im Wedding Alarm. Weiterlesen »

Muslim “Amokläufer” im finnischen Einkaufszentrum

Der Muslim "Amokläufer" aus Espoo, Finnland

Mit laufenden Nachträgen!

(bereits 5 Opfer)

Soeben in Finnland:

Ein bewaffneter Muslim shcoß in einem Einkaufszentrum in Espoo, der zweitgrößten Stadt Finlands um sich - so berichtete Yle am Donnerstag.

Es gibt noch keine Meldungen über Toten und Verletzten, obwohl ein Zeuge sagte, dass er einen Mitarbeiter des Einkaufszentrums voll mit Blut bedeckt am Boden liegen sah. Weiterlesen »

Indonesische Großproduzenten wollen eine Scheibe vom europäischen Halal-Markt ergattern

Joachim Zollner (Interek)

Kuala Lumpur, 30. Dezember (Bernama)  - Die großen Wirtschaftsunternehmen streben in einem scharfen Wettbewerb auf das europäische Halal-Lebensmittelmarkt, der jetzt bereits eine Bevölkerung von 51,2 Millionen Muslime zählt. Die Unternehmen wollen ein Stück von diesem Kuchen ergattern.


KUALA LUMPUR, Dec 30 (Bernama) -- Industry players are now competing to get a significant share of the halal industry market in Europe which has a population of 51.2 million Muslims.

"Jeder will jetzt eine Scheibe vom Halal-Markt", sagte Dr. Cedomir Nestorovich, ein Professor am ESSEC Wirtschaftsschule in Paris. Weiterlesen »

Und ab morgen stehen die Tore der EU für weitere 50 Millionen islamische Truppen breit offen

Und sie werden kommen: jung, männlich, aggressiv, Muslims. Sie werden kommen und euch eurer Land wegnehmen, eure Töchter schänden, eure Jungen versklaven und misshandeln.

Ihr alle habt weggeguckt. Einige haben euch gewarnt, einige sahen es kommen und fürchteten sich vom ersten Tag an. Aber die meisten von euch haben weggeguckt. Eure Kinder und Enkelkinder werden euch dafür genau so verfluchen, wie eure Eltern und Urgroßeltern aus ihren Gräbern heraus: Weiterlesen »

Neue Aktienemissionen. Aktiensplitting 1:2

Die Kybele-Kaba Aktiengesellschaft hat heute, am 30.12.2009 drei neue Namensaktien herausgegeben:

Die begünstigten sind: Weiterlesen »

Muslime vergewaltigen und lassen 2-jähriges christliches Mädchen sterben

Der Islam ist die perfekte Religion, hören will von allen Moslems. Warum wollten bloß die christliche Eltern der zweijährigen Baby Neeha das nicht begreifen und freiwillig zum Islam konvertieren? So zwangen diese böse christliche Eltern den gutmeinenden Muslim Sohn ihres Arbeitgebers, das Kleinkind zu vergewaltigen und an dem Straßenrand sterben zu lassen. Weiterlesen »

Die orwellsche Revision der Vergangenheit. Heute: Maggie Thatcher

Wer seinen Orwell gelesen hat, erinnert sich an die Darstellung, dass die Ideologen der Gegenwart die Vergangenheit aufmerksam durchforsten, die Geschichte neu schreiben, so dass der neuen Ideologie angepasst wird. Nun, Orwell war ein guter Prophet.  Hier ist ein Teilaspekt dieser Prozedur. Weiterlesen »

Sarkozys Klimasteuer-Revolution vom Verfassungsgericht gestoppt

Sarkozy hatte eine neue Idee: Die Erderwärmung-Märchen dazu zu benutzen, um damit Geld zu machen. Warum nicht? Das Konzept ist ganz einfach: CO2-Steuer erheben. Zu seinem Pech spielt aber das französische Verfassungsgericht nicht mit: Weiterlesen »

Schuld an den islamischen Selbstmordattentaten sind die Amis, Israel, Indien und…

Das würdet ihr mir nicht glauben, wenn ich euch nicht gleich mehrere Quellen dazu lieferte:

Nach dem Anschlag auf eine schiitische Prozession in der pakistanischen Finanzmetropole Karachi haben aufgebrachte Angehörige der Minderheit mehrere hundert Läden in Brand gesetzt. Die Regierung rief die Bewohner der Millionenstadt zur Ruhe auf. "Wenn jemand versucht, Karachi kaputt zu machen, dann versucht er auch, Pakistan kaputt zu machen", sagte Innenminister Rehman Malik. Tausende Pakistaner nahmen gestern bei einem Trauerzug Abschied von den Opfern des Selbstmordanschlags vom Vortag, deren Zahl sich mittlerweile auf 43 erhöht hat. In die Trauer der Menschen mischte sich Wut, die sich in zum Teil widersprüchlichen Sprechchören entlud: "Nieder mit Amerika. Nieder mit den Taliban. Nieder mit Israel." Die Ermittlungen zu dem Anschlag dauern laut Malik noch an.

RP-Online Weiterlesen »

Seiten: 1 2 3 4 5 6 ... 14 15 16 Nächste