Archiv von 'Juli, 2008'

Islam ist die Religion der Säureanschläge gegen Frauen

Monira Rahman und die verätzte Asma aus Bangladesh

Die Taliban – fromme Moslem Männer – droht Frauen in Pakistan, die sich unverschleiert hinauswagen mit Säure-Anschläge. Weiterlesen »

Khomeini- und Mullah-Sprache

in der SPD wird hoffendlich dafür sorgen, dass diese kleine, symphatische Partei bald noch vitaler daherkommt, als sie bis jetzt ohnehin kam. Der SPD-Spezialist in dieser Terminologie ist Sebastian Edathy . …hab´s drüben bei PI gelesen, dass unser Sebastian gerne mit Begriffen arbeitet, die vom Ajatollah Khomeini stammen. z.B. das Wort Islamophobie. Das wird nun von allen Medien-Hupen, die von Tuten und Blasen keine Ahnung haben, schon seit einiger Zeit gerne gebraucht, weil man eben damit , ohne den blassesten Schimmer vom Muselmumpf zu haben, grosse Diskussionserfolge haben kann. Anne Will-Kristiansen-Presseclub-Judith- Schulte-Loh & Co -Brazen sind da in der ersten Reihe beim Gebrauch dieses und ähnlicher Wörter, zu denen auch “Gerechtigkeitslücke”, “eine freie warme Mahlzeit” und “Kinderarmut” gehören. Sebastin ist überall dort nimmermüde diese schlimme Islamophobie zu diagnostizieren, wo sich leiseste Kritik am Gürtelbomben , Steinigen von Frauen und Kopfabschneiden regt.

Und als Therapie immer gleich den Verfassungsschutz prüfen lassen , ob es wirklich die, von Khomeini entdeckte Krankheit ist. Und dann redet er vom Seitenverbieten, weil die so schlimm sind. Dabei wird er direkt zum netten Eiertoller von nebenan. Der auch schon mal sein Herz für Kinder entdeckt und bestimmt nur pädagogisch wertvollstes Spielzeug an die Blagen ranlässt , Holzspielzeug. Das genauso funktioniert wie das des grossen Eiertollahs.
Ganzer Bericht click auf Bild.

ARD-Kameraman namens Sawah Abu Saif vom Hamas verschleppt

Wie heißt das so schön im Brecht-Zitat:”Stell dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin – dann kommt der Krieg zu Euch!”

Wenn man beim ARD sich nicht vorstellen wollte, dass der Islam böse ist, dann wird man jetzt eines besseren belehrt:

Feige – Hamas verschleppt ARD-Kameramann

Äh – so lange der Hamas israelische Soldaten verschleppte, schien die Welt in Ordnung zu sein. Jetzt aber ist der Hamas zum ARD gekommen. Und auf einmal ist er feige.

Weiterlesen »

Iranische Intellektuelle protestieren bei der EU

Teheran: Hunderte von Moslem Intellektuelle Illusionisten haben am Donnerstag ein Protest verabschiedet, indem sie die jüngsten Beleidigungen gegen Moslems und dem heiligen Propheten durch einigen Europäischen Gestalten und Regierungen verurteilen.

Weiterlesen »

BBC muss wegen Betrug strafe zahlen

400.000 Pfund muß BBC zahlen, weil man die Zuschauer dazu einlud, in mehreren Telefonwettbewerben im Rundfunk und Fernsehen anzurufen, obwohl sie keine Chance zu gewinnen hatten. Man stellte den Zuschauern einen BBC-Mitarbeiter als Gewinner vor. Solche Praktiken wendete man auch in Kinderprogrammen an, wo die Kinder den Namen der Katze aus dem Show sagen mußten.

Telegraph

Vielleicht erinnert man sich noch an unseren früheren BBC-Artikel, demnach die Mitarbeiter der BBC in übergroßer Zahl Linke, Multikulti, Schwule und Moslems sind. Das erwähne ich noch mal, nur damit man weiß, wofür BBC das Geld braucht, was man von den Zuschauern auf dieser Weise ergaunert.

Immer mehr Vergewaltigungen mit KO-Tropfen

Die Apothekerverbände warnen: Immer mehr sexuelle Übergriffe mit Einsatz von KO-Tropfen:

Die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) warnt vor KO-Tropfen, die immer häufiger für sexuelle Übergriffe auf Frauen eingesetzt werden. Durch die Substanzen wird das Opfer bewegungsunfähig und willenlos, ab dem Zeitpunkt der Einnahme treten Erinnerungslücken auf. Sobald die Wirkung abklingt, leiden die Opfer häufig unter Übelkeit, Schwindelgeüfhlen und starken Kopfschmerzen. In den KO-Tropfen ist häufig die arblose und leicht salzig schmeckende Flüssigkeit Gamma-Hydroxybuttersäure (GHB) enthalten.

Weiterlesen »

Türkisch wird in der Schweiz scheinbar zur offiziellen Migrantensprache

Dieser Artikel berichtet über das Besorgnis der Schweizer über die Gesundheit der Migranten. Und man will nicht untätig zusehen, wie die faulen Migranten ihre Gesundheit ruinieren, denn:

Weiterlesen »

Aus dem Innenleben des deutschen Presserates

Meinen Lesern muß der Artikel zu der Kritik an die BBC sehr nahe gegangen sein, denn ich erhielt sogar von Schulkindern Feedback, die meinten, dass die Lage in Deutschland ähnlich sei. Warum dies bei uns keinen Ausdruck in einer öffentlichen Kritik in der Presse findet, das erklärt wiederum ein Spürnasentip von einem anonymen Leser. Wenn man die Seite des deutschen Presserats durchsurft, kann man sich im Handumdrehen ein Bild machen, wie es bei uns funktioniert.

Weiterlesen »

Bedauerlicher Einzelfall mit Nachschlag: U-Bahn-Schläger schlägt wieder zu

Diese drei haben schon in Januar heftig zugeschlagen. In März wurden sie deswegen zu Haft verurteilt. Jetzt, kurz vor Haftantritt haben zwei von ihnen mit aller Brutalität einen Mann angegriffen:

Weiterlesen »

Indien – Es gibt kein Vertrauensbasis mehr bei Moslem Polizisten

Einerseits trauen die Moslem Polizisten dem System nicht mehr, andererseits haben sie auch Vertrauen bei der islamischen Gemeinden eingebüßt. Es ist deswegen wenig hilfreich, sich  bei der Terrorbekämpfung  auf die Moslem Polizisten zu verlassen.

Weiterlesen »

Seiten: 1 2 3 4 5 6 ... 11 12 13 Nächste